Sie sind hier: Start » Reaktionen » Aus der Bevölkerung

Welch Geistes Kind die Jäger sind

Hallo Herr Eicher,

wenn man die e-mails der Jägerschaft liest, merkt man sofort, welch Geistes Kind die Herren in Grün sind. Aus deren Argumentationen hört man immmer wieder von Überpopulationen von Kaninchen, Füchsen, Rehwild und Wildschweinen. Die Herren scheinen ganz zu vergessen, dass sie diese hohen Zahlen durch massives An -und Zufüttern vor allem im Winter selber mit zu verantworten haben. Eine natürliche Auslese findet doch gar nicht mehr statt!

Und wenn es doch schon von allem zu viel gibt, sollten die Jäger doch froh sein über jedes Tier, welches einer Katze oder einem Hund zum Opfer fällt (das soll nicht heißen, dass ich die Wilderei und Hetze von Hunden befürworte). Aber diese Konkurrenz im eigenen Revier wird gleich mit abgeknallt. Weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Initiative !!!

Peter Steinig