Initiative zur Abschaffung der Jagd

Jagdhundausbildung an der lebenden Ente

Sehr geehrte Lesende,

vielen Dank für Ihre Webseite - selten, daß man eine Seite findet, die wirklich informativ und lesenswert ist.

Meine Erfahrungen mit der Jagd und Jägern beschränken sich auf ein Erlebnis vor etwa 5 oder 6 Jahren. Im Forst zwischen F. und S. befindet sich ein Netz von Rückstaubecken, die später dem Kocher zufließen. Eines Tages war ich dort mit meinem Hund unterwegs. Vor einem dieser künstlichen Seen waren eine Reihe Jeeps geparkt, dazwischen immer wieder Käfige, in denen Enten eingesperrt waren.

Es stellte sich heraus, daß dort »Jagdübungen« zur Ausbildung von Jagdhunden stattfanden - Es wurde jeweils eine Ente freigelassen und, sobald diese in einer bestimmten Entfernung war, erschossen. Aufgabe des Jagdhundes war es dann, das verendete Tier aus dem Wasser zu bergen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich - obgleich bereits bei der Erkenntnis, welches »Schauspiel« mich erwartete, abstieß - dort ausgeharrt. Ich fand diese Jagd völlig überflüssig - auch wenn es sich um eine Ausbildungsmaßnahme handelte. Einer der Jäger versuchte dann, mit mir ins Gespräch zu kommen, betont jovial. Er schien dem Tötungsvorgang keine Bedeutung beizumessen. Seine Art, ja seine reine Anwesenheit war mir unangenehm und ich brach das Gespräch schnell ab und ging meiner Wege.

Ich bezeichne mich selbst als Humanist, ich gehöre keiner Kirche an. Erst in diesem Moment wurde mir bewußt, was es bedeutet, ein Leben ohne sinnvollen Grund zu nehmen. Und ich bin Ihnen dankbar dafür, daß Sie für die Abschaffung der Jagd einstehen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin F. H.

Eine besondere Begegnung mit traurigem Ende

Jagd im Hunsrück

Jagd im Naturschutzgebiet

Gedanken nach einer Treibjagd

Spaziergang bei Entenjagd

Jagdverbot!

Bedrohung durch Jäger

Erfahrungen mit Jägern

Jagd als Naturschutz?

Jagderlebnisse

Beschimpfung von Hunde/Katzenhaltern

Ein Fall von vielen

Hundebesitzer

Mein erstes Jagd-Schock-Erlebnis

Mein Opa ist Jäger

Treibjagd mit Mähdrescher

Meine Erfahrungen mit Jägern

»Der Wald hat Augen«

100% die Wahrheit!

3 Fragen an die Politik

40 Jäger vor der Haustür

Alltägliche Jagdidylle im Frankfurter Raum

Bayerisches Gedicht

Beängstigend

Brief an den Ministerpräsidenten von Niedersachsen

Broschüre des DJV

Der Jäger als Artenschützer?

Die Jagd - Ein Erfahrungsbericht

Die Jäger schießen hier alles ab

Die Kugeln schlugen neben meinem Freund ein

Ein Tipp an die Jäger

Entsetzt über Jägermails

Erschreckt von der Jägermentalität in Deutschland

Fakten und Zahlen sind erschütternd

Fasane gezüchtet und für Jagd ausgesetzt

Fernsehkritik

Geballte Ladung Unwissenheit

Gedicht: Die Krähenfalle

Giftköder

Hasenmahl

Ich bin sprachlos

Jagd in Frankreich

Jagd ist nicht mehr zeitgemäß

Jagd(um)triebe in Deutschen Landen

Jagdfrevel

Jagdhund fällt Katze an

Jagdhundausbildung an der lebenden Ente

Jagdsteuer abgeschafft

Jäger schießen gefährdete Feldhasen

Jäger-Kotzhefte

Jägerbegegnung

Jägerpack

Jägerterror

Jägerterror an niederländischer Grenze

Jungfüchse vor der Kamera

Kater erschossen

Katze angeschossen

Kein Tier soll gequält werden

Mein Hund geriet in eine Falle

Mit dem Treiben der Jäger vertraut

Mit Intelligenz käme man weiter

Mit Jägerlügen aufräumen

Niveaulose Angriffe der Jäger

Reh vor meinen Augen erschossen

Schauriges Wochenendvergnügen

Schluss mit der Jagd!

Schüsse ganz in der Nähe

Sind die Jägermails echt?

Soldat mit Wildtier verwechselt

Tiefer sinken geht nicht mehr

Tierpopulationen regulieren sich selbst

Töten ist sein Hobby - Von Annika, 16 Jahre

Treibjagd

Treibjagd - ein Hobby für Geisteskranke

Treibjagd im Wohngebiet

Treibjagd in den Dünen

Umzingelt

Ungebetene Gäste

Unser Manni wurde erschossen

Verfälschung von Zeugenaussagen

Vom Jäger bedroht

Vom Jäger beschimpft und bedroht

Welch Geistes Kind die Jäger sind

Wir haben »unserem« Jäger Respekt beigebracht

Wir schließen uns Ihren Forderungen an

Wölfin Bärbel

Zeit zum Umdenken

Zum Niveau der Jägermails

Begegnung mit einem Fuchs

Schluss mit Jagd-Zwang!

"In der Dämmerung sieht man nicht alles so genau"

Jägerleben

Gräueltaten in der Natur