Sie sind hier: Start » Reaktionen » Aus der Bevölkerung

Sind die Jägermails echt?

Guten Tag Herr Eicher,

ich bin ganz zufällig auf Ihre Seite gestossen und möchte mich zu dem Thema weder pro noch contra äussern, da mir das entsprechende Hintergrundwissen fehlt. Was mir jedoch aufgefallen ist sind die Kommentare von Jägern in der Rubrik »Reaktionen von Jägern«. Entweder sind die meisten Kommentare hinsichtlich Inhalt und Grammatik grosszügig erfunden um ein passendes Jägerbild darzustellen, oder sie sind tatsächlich authentisch. Frei erfundene Kommentare als Diffamierungswerkzeug wären zwar geeignete Mittel um ein gewünschtes Negativbild für den Leser als Drittperson darzustellen, jedoch nicht unbedingt ganz angebracht, wenn es sich um eine ethische Sache wie den Tierschutz handelt. Erschreckend jedoch, und dies in höchstem Masse, wäre, wenn gewisse Kommentare authentisch sind. Denn dann müsste man nicht nur über eine gewisse strikte Beschränkung der Jagd nachdenken, sondern über ein extrem schärferes Waffengesetz als bisher, welches eine professionelle Untersuchung der geistigen Verfassung mancher Jagdwaffeninhaber erforderlich macht. Ich könnte und möchte nicht glauben, dass derartige Geistes Kinder in Wald und Flur auf dessen Bewohner losgelassen werden. Also glaube ich lieber, dass Sie ein gutwilliger Fälscher von gewissen Kommentaren in der Rubrik »Reaktionen von Jägern« sind.

In diesem Sinne viel Erfolg, allerdings mit Fairness.

M. Seeck

Antwort von Kurt Eicher:

Sehr geehrter Herr Seeck!

Wir haben nicht die Zeit und vor allem auch nicht die Lust so eine Vielzahl von repräsentativen Jägerrückmeldungen »selbst zu stricken«.
Es ist, wie Sie richtig bemerken, auch nicht in unserem Sinne oder auf unserem Niveau so etwas zu tun. Was Sie bei uns lesen können ist echt!
Nun können Sie sicher verstehen, warum viele unserer Mitstreiter/innen schon seit langem einem psychologischen Eignungstest bei Jäger/innen/n fordern.

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Eicher
Initiative zur Abschaffung der Jagd