Ich habe ihr Blatt »Jagdlügen« gelesen und möchte dazu folgendes sagen:
Grundsätzlich bin ich nicht gegen jagd, wenn sie denn der Hage und pflege dient und unter strenger staatlicher Aufsicht stehen würde. Auch das Töten von Wildtieren ist für mich nicht das Thema.
Was ich allerdings anprngere ist die Tatsache, dass Jagen häufig als Sport betrieben wird. Wenn man die sogen. Jagdfreunde hört und aus welchen Motiven die Trophäenjagd betrieben wird, wird einem schon übel.
So kann ich aus meiner Wohngegend berichten, dass es bei uns wenig jagdbares Wild gibt. Die Treibjagden finden aber jedes Jahr statt mit viel Aufwand und Brimborium. Ein Jagdherr lädt ein und viele kommen. Es wird das Halali geblasen und Suppe gegessen und Schnaps getruken in den Pausen und viel gescherzt. Das stört mich alles nicht. Was mich stört ist, für diese Jagd werden extra Tiere, Fasanen und Rebhühner ausgesetzt, die anderswo gezücht und gekauft werden. Vor dem Jagdtag werden diese Tier irgendwo freigelassen und weil sie keinen natürlichen Futterinstinkt haben, sogen. angefüttert und verschiedenen stellen. Dort halten die Tiere sich dann auf werden an Jagdtag aufgescheucht und abgeknallt. Rein aus Sport. Dies halte ich für pervers und entspricht in keinster Weise einer Wildjagd.
Die wurde veranstaltet von Jagdherrn: W. J. aus H., Besitzer eines Natursteinwerkes, im letzten Herbst. Dies sollte unter drastischer Strafe gestellt werden und verhindert werden.
Ich habe diese Information aus 2. Hand von einer glaubwürdigen Person.

Rudolf L.





Eine besondere Begegnung mit traurigem Ende

 

Jagd im Hunsrück

 

Jagd im Naturschutzgebiet

 

Gedanken nach einer Treibjagd

 

Spaziergang bei Entenjagd

 

Jagdverbot!

 

Bedrohung durch Jäger

 

Erfahrungen mit Jägern

 

Jagd als Naturschutz?

 

Jagderlebnisse

 

Beschimpfung von Hunde/Katzenhaltern

 

Ein Fall von vielen

 

Hundebesitzer

 

Mein erstes Jagd-Schock-Erlebnis

 

Mein Opa ist Jäger

 

Treibjagd mit Mähdrescher

 

Meine Erfahrungen mit Jägern

 

»Der Wald hat Augen«

 

100% die Wahrheit!

 

3 Fragen an die Politik

 

40 Jäger vor der Haustür

 

Alltägliche Jagdidylle im Frankfurter Raum

 

Bayerisches Gedicht

 

Beängstigend

 

Brief an den Ministerpräsidenten von Niedersachsen

 

Broschüre des DJV

 

Der Jäger als Artenschützer?

 

Die Jagd - Ein Erfahrungsbericht

 

Die Jäger schießen hier alles ab

 

Die Kugeln schlugen neben meinem Freund ein

 

Ein Tipp an die Jäger

 

Entsetzt über Jägermails

 

Erfahrungen mit Jägern

 

Erschreckt von der Jägermentalität in Deutschland

 

Fakten und Zahlen sind erschütternd

 

Fasane gezüchtet und für Jagd ausgesetzt

 

Fernsehkritik

 

Geballte Ladung Unwissenheit

 

Gedicht: Die Krähenfalle

 

Giftköder

 

Hasenmahl

 

Ich bin sprachlos

 

Jagd in Frankreich

 

Jagd ist nicht mehr zeitgemäß

 

Jagd(um)triebe in Deutschen Landen

 

Jagdfrevel

 

Jagdhund fällt Katze an

 

Jagdhundausbildung an der lebenden Ente

 

Jagdsteuer abgeschafft

 

Jäger schießen gefährdete Feldhasen

 

Jäger-Kotzhefte

 

Jägerbegegnung

 

Jägerpack

 

Jägerterror

 

Jägerterror an niederländischer Grenze

 

Jungfüchse vor der Kamera

 

Kater erschossen

 

Katze angeschossen

 

Kein Tier soll gequält werden

 

Mein Hund geriet in eine Falle

 

Mit dem Treiben der Jäger vertraut

 

Mit Intelligenz käme man weiter

 

Mit Jägerlügen aufräumen

 

Niveaulose Angriffe der Jäger

 

Reh vor meinen Augen erschossen

 

Schauriges Wochenendvergnügen

 

Schluss mit der Jagd!

 

Schüsse ganz in der Nähe

 

Sind die Jägermails echt?

 

Soldat mit Wildtier verwechselt

 

Tiefer sinken geht nicht mehr

 

Tierpopulationen regulieren sich selbst

 

Töten ist sein Hobby - Von Annika, 16 Jahre

 

Treibjagd

 

Treibjagd - ein Hobby für Geisteskranke

 

Treibjagd im Wohngebiet

 

Treibjagd in den Dünen

 

Umzingelt

 

Ungebetene Gäste

 

Unser Manni wurde erschossen

 

Verfälschung von Zeugenaussagen

 

Vom Jäger bedroht

 

Vom Jäger beschimpft und bedroht

 

Welch Geistes Kind die Jäger sind

 

Wir haben »unserem« Jäger Respekt beigebracht

 

Wir schließen uns Ihren Forderungen an

 

Wölfin Bärbel

 

Zeit zum Umdenken

 

Zum Niveau der Jägermails

 

Begegnung mit einem Fuchs

 

Schluss mit Jagd-Zwang!

 

"In der Dämmerung sieht man nicht alles so genau"

 

Jägerleben

 





Fakten und Zahlen sind erschütternd
Fernsehkritik