Nur kurz ein positives Echo- hoffentlich ist eure Initiative erfolgreich!!!
Ich liebe alle Tiere, auch Füchse und Co, und finde die Jagd auf alles durch schießwütige Zweibeiner unglaublich vorsintflutlich.
Ich vermute, einige meiner verschwundenen Katzen gehen auf das Konto von Jägern - wie viele Katzen die Jägerschaft wirklich erschießt, steht in den Sternen. Wörtlich: "diese wildernden dicken Bolzen müssen weg" - es werden unglaublich viele sein.
Vor einigen Wochen ging ich angeleint mit meinen Hunden asphaltierte Feldwege entlang, ein Jäger kam bedrohlich auf mich zu, schimpfte und meinte: Die Natur ist kein Hundeklo!!!
Warum dürfen die sich so aufführen?! Hunde dürfen noch nicht einmal auf einsamen Wegen am Feldrand ihr Geschäft machen? Meiner Ansicht nach wird der Hundekot erst durch die Plastiktüte zur Umweltverschmutzung!
Jedenfalls ist Beschimpfung und Bedrohung von Hunde/Katzenhaltern sicher eines der liebsten Hobbys von Jägern, gerne wird auch die Macht mit der Waffe demonstriert.
Viele Grüße
L. Bartel




Jagderlebnisse
Ein Fall von vielen