Repäsentative Umfragen zur Jagd

Einstellung der Deutschen zur Jagd

GEWIS-Institut vom 29.07.2002:

68% “Der Staat sollte die Jagd auf wildlebende Tiere als Freizeitsport verbieten.”

12% “Ich bin für die generelle Abschaffung der Jagd.”

4% “Ich bin für eine Begrenzung der Jagd zugunsten des Tierschutzes.”

3% “Ich bin grundsätzlich gegen ein Jagdverbot.”

Quelle: Initiative zur Abschaffung der Jagd



EMNID-Umfrage vom 10.09.2003:

78% halten das jagdliche Töten von Tieren durch Hobbyjäger für eher schlecht

81% fordern ein Verbot der Jagd auf Zugvögel

77% befürworten ein Verbot von Totschlagfallen

65% sind der Auffassung, der Grundeigentümer muss selbst entscheiden dürfen,
ob seine Ländereien bejagt werden oder nicht

86% sprechen sich für eine Wiederholung der Schießleistungsprüfungen mindestens alle
3 Jahre aus

Quelle: Vogelschutzkomitee e.V.



EMNID-Umfrage vom 09.09.2004:

76,3% stehen der Jagd kritisch gegenüber oder lehnen sie ab

68,1% sind der Meinung, dass die Bundesregierung die Jagdausübung künftig stärker nach Gesichtspunkten des Natur- und Tierschutzes regulieren sollte

67,4 % befürworten ein generelles Verbot der Fallenjagd

80,4% sprechen sich für ein Verbot von Bleimunition aus

90% wünschen eine Überprüfung der Schießleistung von Jägern

Quelle: Tierschutzorganisation Vier Pfoten



GEWIS-Institut, 29.7.02

 



GEWIS 2002
EMNID 2003
EMNID 2004



Themen wählen: